Dini Meinig interessiert üs!

Liebi Schnäddereggä-Benützer, diä Siitä isch däfür dänggt, dass mer biispielswiis sini Meinig zu dä Bänggner Fasnacht chan kund tuä. Ideeä, sowiä positivi oder negativi Kritik dörf mer gern da platziere. Bii jedem Iitrag wird d'IP-Adresse protokolliert.
Unterschiedlichi Meinigä werdät akzeptiert. Dä Ton im Schnäddereggä set aber immer aaständig und vu gägäsiitigem Respäkt prägt sii. Kritischi Üsserigä ohni Namä z'schriebä findet mir nöd richtig. Entweder mer staht zu sinere Meinig oder mer bhaltet sie für sich.

Mir freuet üs wiiterhin uf villi Schnäddereggä-Iiträg
11er-Rat Bänggä

Schnäddereggä

Geri Kühne - Heb-Am
03.03.2017 09:48:52
Irgendwas hervorzuheben aus dieser Fasnacht, ist fast nicht möglich. Es bestünde die Gefahr, jemandem nicht gerecht zu werden. Also bleibt doch nur eines: Allen zu gratulieren, von Petrus über Düggi bis......jaja, und jetzt fällt mir doch was ein, was sich seit Jahren völlig am Rande abspielt und dennoch bestätigt, wie sich alles - auch die kleinsten Details - zur Bänggner Fasnacht zusammen fügt und es gar nicht ginge, wäre es nicht so. Was ich meine? Ich bewundere immer, wie der Werner auf der Post, in diesem öffentlichen Betrieb, wo sich Fasnächtler und Nichtfasnächlter gezwungenermassen treffen, am Schalter präsentiert. Selbstverständlich im gelben Posthemd, leicht geschminkt, mit Fliege, Schnauz und .....Chapeau! Sagt doch alles, oder? Schön, dass es euch alle gibt!
Tschömel Tschämpien 16
25.02.2017 04:28:23
Super Kostümball gsi geschter!!! Herzliche Dangg fürs organisierä und all diä Darbütigä! Chapeau...
11er-Rat
03.01.2017 08:32:59
Liebe Schampier, viele Dank für din Gästebuech-Iitrag. Mir teilet dini Meinig, dass dä Bänggner Dialäkt zu üsere Fasnacht ghört. Us dem Grund hämer vorgängig im Rat au intensiv über d'Schriebwiis vom Motto diskutiert.

Mir anerkännet und schätzet, was Bänggnerinne und Bänggner für d'Fasnacht und i andere Bereich vom Zämäläbä leischtet. Das isch i dä hütige Ziit alläs anderi als sälbstverständlich. Vor dem ziehnd mir dä Huet.

Mir händ üs für diä französisch Schriebwiis entschiede, will üs "Schapo", "Schapoo" oder anderi Variante im Bänggner Dialäkt weniger guet gfallä händ. Zudem staht Chapeau au mit Blick uf di schiinbar unändliche Diskussione rund um üseri Landessprach als Schuelfach. Äs Motto also, mit verschiedene Blickwinkel.

D'Schriebwiis sorgt anschiinänd bi verschiedenschte Personä für Gspröchsstoff. Wänn über d'Fasnacht gredt wird, dänn läbt sie. Wichtiger als d'Schriebwiis isch us üsere Sicht aber, was mer usem Motto macht und dasses i dem Fall vilicht au über d'Fasnacht us nochli ahaltendi Würkig zeigt.

Mir wünschät dir und allnä Fasnächtlerinnä und Fasnächtler än guete Start is 2017 und freuet üs uf ä tolli Bänggner Fasnacht.
Schampier (Hanspeter) Jud
02.01.2017 06:43:26
hallo ölferrat
zerscht ä-mal danggä für ücheri arbet. Schapoo
ich wür`s schö findä, wänn Bänggnerdialäkt bibhalte würdi. das isch us minnere sicht das jahr nüd. es isch nämmli au Bänggnerdialäkt wo Bänggner Fasnacht au usmacht
Schapoo (Chapeau)